Winzerscheune

Raum-in-Raum-Konzept für die Umnutzung einer Winzerscheune zu Wohnzwecken.

Fertigstellung: 1998
Ort: Auggen
Bauherrschaft: privat
Leistungsphasen: LP 1-8
Bruttogeschossfläche: 440,00m²
Bruttorauminhalt: 1.600,00m³

 

Die Motivation war hoch, als wir das Projekt Winzerscheune 1995 in Angriff nahmen. Eine neue Nutzung in einer hundert Jahre alten Scheune zu realisieren und dabei auch unkonventionelle Wege gehen zu können war ganz nach unserem Sinn.

Auf das Ergebnis sind wir heute noch stolz – auch aus denkmalpflegerischer Sicht. Für die neue Nutzung – Wohnen und Arbeiten - haben wir gemeinsam mit dem Designer Martin Schwer in die bestehende äußere Hülle der Scheune für die neue Nutzung mehrere übereinander geschichtete Volumen, Riegel, Boxen oder Tonne mit unterschiedlicher Kubatur eingepasst. Die alte Bausubstanz blieb erhalten, weitgehend unangetastet, partiell saniert und im Ganzen erlebbar.

Projektdatenblatt PDF